Präsidentin des Internationalen Währungsfonds gibt ihre Stellungnahme zu Kryptos ab

 


Es ist offensichtlich, dass Kryptowährungen die Art und Weise verändern, wie Menschen über Finanzen und Währungen im Allgemeinen sehen und denken. Die ständigen Veränderungen im Finanzsektor haben es ermöglicht, große Innovationen zu entwickeln. Die Veränderungen haben es auch ermöglicht, neue Finanzstrukturen zu schaffen, mit Blick auf die Zukunft und die Dinge, die die Märkte beeinflussen. Kryptowährungen stellen jedoch ein großes Fragezeichen in der heutigen Welt dar. Da sie als digitale Assets definiert sind, befinden sie sich inmitten von Währungen und Wertsachen, weshalb viele Akteure der Branche noch unsicher sind, wie sie mit Kryptos und den damit verbundenen Veränderungen im Finanzsystem umgehen sollen.

Genau das trifft auf Christine Lagarde, Präsidentin des Internationalen Währungsfonds (IWF) zu, die kürzlich ein Interview mit CNBC gab. In diesem Interview betonte Lagarde die Rolle, die die Zentralbanken bei der Überwachung der Entwicklung der Kryptowährungen spielen, weshalb ihre Arbeit präzise sein und sich auf die Auswirkungen der Kryptos auf die Wirtschaft konzentrieren sollte, in der Hoffnung, dass dies die Stabilität im Bankensektor gewährleisten würde.

Ich denke, die Rolle der Disruptoren und alles, was die Technologie des verteilten Ledgers verwendet, ob man es nun Krypto, Vermögenswerte, Währungen oder was auch immer nennt…. das das System eindeutig erschüttert…..

Christine Lagarde

Laut Lagarde müssen die Veränderungen im Finanzsektor angemessen reguliert werden, um Schwankungen zu vermeiden, die die wirtschaftliche Stabilität des Marktes gefährden könnten. Lagarde sieht mit großer Besorgnis die systematischen Veränderungen, die einige Technologieunternehmen vorgenommen haben und die durch den Einsatz bestimmter neuer Technologien zu wirtschaftlicher Instabilität geführt haben. Wie Lagarde weiter erklärt, bräuchte die Entwicklung von Kryptowährungen von Unternehmen wie Facebook dringend eine Regulierung.

Kryptowährungen werden immer mehr zu einem Thema, und Geschäftsleute im technologischen Bereich bemerken die Anwendungen ihrer Technologie. Dies ist im Grunde genommen der Grund für Lagardes tiefe Besorgnis und bekräftigt, dass sich die Weltbanken anschließen und den Sektor regulieren müssen, um einen vertrauenswürdigen und stabilen Markt zu schaffen, der mit Transparenz funktioniert.